Durchwachsene Rückrunde endet erfolgreich

Jan Kramer | |   Badminton |   Bericht | Punktspiele

Lange nichts gehört von unserer 1. Mannschaft, wir sind noch die letzten Ergebnisse der nun auch schon seit einiger Zeit abgelaufenen Rückrunde schuldig.

Nach der enttäuschenden Niederlage zum Auftakt des Jahres gegen Demitz-Thumitz, führte uns unser Weg zur SG Gittersee. Wieder hatten wir uns viel vorgenommen und wieder konnten wir unsere guten Vorsätze nicht entsprechend in Leistung auf dem Feld umsetzen. Kurz und knapp: nach sechs Spielen stand es 0:6. Nur das Mixed konnte am Ende das völlige Desaster abwenden und holte noch den Ehrenpunkt zum 1:7 Endstand.

Mit dieser Schlappe im Gepäck traten wir noch am gleichen Tag die kurze Reise nach Großenhain an und der Tag wurde nur bedingt besser. Zwar konnten diesmal mit Marco und Jan im Doppel und Marco in seinem Einzel diesmal wenigstens zwei Spiele für uns entschieden werden, aber auch von einer 2:6 Niederlage konnten wir uns natürlich nichts kaufen. Spätestens zu diesem Zeitpunkt waren wir also wieder mitten im Tabellenkeller angelangt und es mussten schleunigst Punkte her, um nicht den Weg nach unten antreten zu müssen.

Die Gelegenheit dazu bot sich in den letzten beiden Heimspielen der Saison gegen den TSV 4 und Radebeul 2. Nach der einmonatigen Winterferienpause konnten wir gestärkt und mit unseren zahlreichen Fans im Rücken deutlich befreiter aufspielen. Und eine Rückkehrerin hatten wir dazu auch noch in unseren Reihen: nach einem Jahr Pause feierte Anne ihr Comeback auf den Badmintonfeldern dieser Welt. Und ohne zu viel vorweg zu nehmen: dieses Comeback war sehr erfolgreich.

Gegen den TSV konnten Marco und Jan ihr Doppel klar für sich entscheiden, während Leo und Patrick nach guten Start leider nicht an ihre Leistung im ersten Satz anknüpfen konnten. Luise und Anne setzten sich in einem spannenden Damendoppel durch und auch Christin spielte stark auf und holte ihren Einzelpunkt. In den Herreneinzeln war leider nur Leo erfolgreich, so dass das Mixed die Entscheidung über Sieg oder Unentschieden bringen musste. Dabei hatten Luise und Jan das bessere Ende für sich und somit blieben zwei Punkte bei uns in Mickten.

Am Nachmittag schlug dann Radebeul bei uns auf und böse Erinnerungen an die deftige Hinspielniederlage wurden bei uns wach. Aber die veränderte Aufstellung des Gegners kam uns sehr entgegen. Anne vollendete ihre erfolgreiche Rückkehr mit einem Sieg im Doppel zusammen mit Christin, die beiden Herrendoppel konnten sich durchsetzen. Christin, Patrick und Marco steuerten ihre Einzelpunkte bei und das Mixed machte das Sahnehäubchen auf den 7:1 Endstand.

Ein durch und durch erfolgreicher Tag.

Zwei richtig schwere Aufgaben erwarteten uns zum Abschluss der Saison.

In der neuen und sehr hübschen Ballsportarena wartete der Ligaprimus und auch spätere Aufsteiger Niedersedlitz auf uns. Phil ersetzte bei uns den Workaholic Marco. Viele spannende und intensive Spiele in einer in vielerlei Hinsicht aufgeladenen Atmosphäre folgten und wie schon im Hinspiel konnten wir die Begegnung bis zum letzten Spiel offen gestalten. Die beiden Herrendoppel und Phil im Einzel konnten punkten. Leider verlor das Mixed den entscheidenden dritten Satz, so dass wir am Ende doch mit leeren Händen wieder von dannen ziehen mussten.

Im allerletzten Spiel der Saison gegen den USV scheiterten wir einerseits an der sehr tief hängenden Hallendecke, nicht zuletzt aber auch an unserem schwachen Nervenkostüm. Und natürlich auch an einem starken Gegner. Eine super Leistung lieferten die Damen im Doppel und Patrick in seinem Einzel, über den Rest der Spiele hüllen wir lieber den Mantel des Schweigens.

Am Ende landen wir also auf einem starken 5. Platz in der Liga. Ein Ergebnis, mit dem zwischenzeitlich nicht zu rechnen war. Wir dürfen uns also auch im nächsten Jahr wieder in der Bezirksliga messen. Darauf freuen wir uns jetzt schon. Bis dahin wird fleißig trainiert und mindestens genauso fleißig der Sommer genossen.